Navigation und Service

Einsatzgebiete und Fördereinrichtungen

Einsatzgebiete

Die Einsatzgebiete der angewandten Sportpsychologie für den deutschen Spitzensport umfassen die Bereiche der Forschung, Betreuung / Beratung und Trainerausbildung.

Fördereinrichtungen in Forschung - Betreuung - Lehre

Sportpsychologische Forschungsaktivitäten finden in der Regel an universitären und außeruniversitären Einrichtungen statt, wobei das BISp als einzige Bundesbehörde sportpsychologische Forschungsförderung für den Spitzensport betreibt. Mehr Informationen zu aktuellen Forschungsprojekten des BISp finden Sie hier.

Sportpsychologische Betreuungsmaßnahmen werden für Kaderangehörige über das BISp, dem DOSB über seine Koordinierungsstelle „Zentrale Koordination Sportpsychologie“ (ZKS) als auch bei den Olympiastützpunkten (OSP’e) gefördert.

Die sportpsychologische Aus- und Fortbildung für Trainerinnen und Trainer findet überwiegend bei den jeweiligen Landes- und Spitzenverbänden und an der Trainerakademie Köln statt.

Die Abbildung gibt einen Überblick über die Einsatzgebiete der angewandten Sportpsychologie im Spitzensport und über die Einrichtungen, an denen die sportpsychologische Arbeit entweder erfolgt oder finanziell gefördert wird.

Einsatzgebiete und Förderinstitutionen Sportpsychologische Unterstützungsleistungen im Spitzensport